논문 상세보기

한국독어학회> 독어학> 독일어 외래어의 음-낱자 대응

KCI등재

독일어 외래어의 음-낱자 대응

Laut-Buchstaben-Zuordnungen in deutschen Fremdwortern

전경재 ( Gyung Jae Jun )
  • : 한국독어학회
  • : 독어학 28권0호
  • : 연속간행물
  • : 2013년 12월
  • : 279-299(21pages)
독어학

DOI


목차


					

키워드 보기


초록 보기

Der erste Teilbereich des Regelteils der neuen deutschen Rechtschreibung ist in zwei Gruppen untergliedert: Vokale und Konsonanten. In beiden Gruppen werden wiederum drei Kategorien von Laut-Buchstaben-Zuordnung unterschieden, namlich grundlegende Zuordnungen, besondere Zuordnungen, spezielle Zuordnungen in Fremdwortern. Die letzte Kategorie ist im Verlauf der Rechtschreibreform an manchen Stellen abgeandert worden. In der vorliegenden Studie wurde hinsichtlich der fremdsprachigen Laut-Buchstaben-Zuordnungen sowie Doppelschreibungen auf solche Modifikationen grundlich eingegangen. Dabei wurden besonders bei den Schreibungen [f] - /, [j] - /, [r] - /, [t] - / die Ungereimtheiten und Fehler ausfindig gemacht und wurde dann mithilfe der Etymologie der Versuch unternommen, deren mogliche Ursachen zu ermitteln. Anschließend wurden vier Paragrafen in der zweiten Kategorie, d. h. §3 bezuglich der besonderen Regelung fur k und z, §4 bezuglich der Nichtverdopplung des Konsonantenbuchstabens beim betonten kurzen Vokal, §5 bezuglich der Verdopplung des Konsonantenbuchstabens beim unbetonten kurzen Vokal sowie §30 bezuglich der Schreibung von v statt w fur [v], anhand von vielen weiteren Beispielen gleichen Charakters und Gegenbeispielen in aller Ausfuhrlichkeit erortert. Das Ergebnis dieser Studie soll einen Beitrag dazu leisten, die die Schreibung und Aussprache der Fremdworter des Deutschen betreffenden Stellen im Bereich Laut-Buchstaben-Zuordnungen der neuen deutschen Rechtschreibung richtiger und vertiefter zu verstehen.

UCI(KEPA)

I410-ECN-0102-2015-700-002204753

간행물정보

  • : 어문학분야  > 독어학
  • : KCI등재
  • :
  • : 반년간
  • : 1229-6333
  • : 2765-2882
  • : 학술지
  • : 연속간행물
  • : 1999-2022
  • : 512


저작권 안내

한국학술정보㈜의 모든 학술 자료는 각 학회 및 기관과 저작권 계약을 통해 제공하고 있습니다.

이에 본 자료를 상업적 이용, 무단 배포 등 불법적으로 이용할 시에는 저작권법 및 관계법령에 따른 책임을 질 수 있습니다.

45권0호(2022년 06월) 수록논문
최근 권호 논문
| | | |

KCI등재

1비인칭 구문에서 나타나는 감정구문 분석

저자 : 김지원 ( Kim Jiwon )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 45권 0호 발행 연도 : 2022 페이지 : pp. 1-19 (19 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

본 연구는 기존 선행연구에서 많이 이루어지던 어휘-의미적 차원에서 감정구문을 분석하는 것과 차별적으로 특정 통사적 실현체인 비인칭 구문에서 나타나는 감정구문을 분석하는 것이다. 감정을 나타내는 다른 구문들과 달리 비인칭 구문에서는 제한적인 태도를 취하고 있다. 이를 근거로 감정구문이 단순히 동사에 의해 결정되는 것이 아니라 구문 안에서 각각의 구성요소들의 상호작용을 통해서 이루어진다는 것을 밝히고자 하였다.
따라서 비인칭 구문에 등장하는 요소인 비인칭 대명사, vor -전치사구, 비인칭 동사들이 구문 내에서 특정 영향을 받고 있다는 것을 입증하는 것에 주력하였다. 첫 번째로 비인칭 구문이 동사의 행위보다 그 행위로 인한 상황성을 부각시키는 것을 근거로 제시하였다. 두 번째는 다양한 동사들이 출현함에도 불구하고 동일하게 vor-전치사구를 취한다는 점을 근거로 비인칭 구문과 부합하는지 살펴보았다. 마지막으로 비인칭 동사들은 감정을 나타내는 과정에서 신체 물리적 반응을 동반하고 있어 의미의 구체성을 강화하고 있다. 이를 바탕으로 비인칭 구문에서 나타나는 감정구문은 각 요소들이 서로 긴밀하게 연결되어 있어 구문 특수적인 영향에 아래 놓여 있다는 것을 규명하였다.


Im vorliegenden Beitrag wurde gezeigt, inwiefern die unpersönlichen Konstruktionen mit Emotionskonstruktionen in Verbindung gebracht werden können, wobei es um eine Interaktion zwischen Bestandteilen in den unpersönlichen Konstruktionen geht. Emotionskonstruktionen fallen im Hinblick auf ihre syntaktische und semantische Vielfalt auf. Dabei ist besonders auffällig, dass sich die unpersönlichen Konstruktionen restriktiv verhalten. Dies lässt vermuten, dass sich die unpersönlichen Konstruktionen als Emotionskonstruktionen konstruktionsspezifisch verhalten können. Daher wurde überprüft, ob die Interaktion zwischen den Bestandteilen als eine konstruktionsspezifische Wirkung aufzufassen ist.
In den unpersönlichen Konstruktionen können nicht nur Verben, sondern auch die vor-Präpositionalphrase auftreten, wobei die Verben auf physischen bzw. körperlichen Reaktionen basieren. Bei diesen Konstruktionen handelt es sich um einen Verlust der Referenzfähigkeit. Da in den unpersönlichen Konstruktionen die gegebene Situation im Vordergrund steht, ist die vor-Präpositionalphrase mit der Emotionssituation kompatibel. Jedoch können die Verben mithilfe ihrer Konkretheit den Verlust der Referenzfähigkeit in den Konstruktionen kompensieren. Eine solche Kompensation der Referenzfähigkeit lässt die Bestandteile in den unpersönlichen Konstruktionen miteinander in Verbindung stehen. Demnach kann man die Kompatibilität zwischen den Bestandteilen als die Interaktion innerhalb der Konstruktionen betrachten.

KCI등재

2독일어 대화 자동요약을 위한 핵심 발화쌍 추출 연구

저자 : 구영은 ( Koo Youngeun ) , 홍문표 ( Hong Munpyo )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 45권 0호 발행 연도 : 2022 페이지 : pp. 21-39 (19 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

본 논문은 독일어 대화 요약을 위하여 대화에서 등장하는 핵심 표현을 대화 구조를 바탕으로 추출하는 기법을 다룬다. 기존 연구와 달리 본 연구에서 제안하는 방법론은 화자들이 각자 하나씩 발화하였고 인접화행쌍에 속하는 두 발화로 이루어진 발화쌍을 대화 요약을 위한 핵심 표현의 후보로 삼는다. 이러한 조건을 만족하는 후보 발화쌍 중에서 인접쌍의 확장 유형에의 포함 여부, 발화의 등장 위치, BERT 임베딩 기반의 의미적 대표성 등의 언어학적 자질을 사용하여 핵심 발화쌍을 추출한다. 본 연구에서 제안한 추출 기법을 검증하기 위해 독일어 대화 코퍼스를 대상으로 핵심 발화쌍을 자동 추출하는 기계학습 실험을 수행하였다. 나이브 베이즈, 랜덤 포레스트 등의 다양한 기계학습 알고리즘을 적용하였으며, 핵심 발화쌍 자동 추출 정확도는 평균 91.83%로 나타났다. 제안하는 언어학적 자질을 평가하기 위해 문장의 의미만을 고려한 딥러닝 기반의 Textrank 모델과 비교한 결과 본 논문에서 제안하는 모델이 약 20%p 더 높은 정확도를 보였다.


In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode zur Extraktion von Schlüsselinformationen und linguistischen Merkmalen für die automatische Zusammenfassung eines deutschen Gesprächs vorgestellt. Um ein Gespräch zusammenzufassen, ist es wichtig herauszufinden, welche der im Gespräch vorkommenden Äußerungen die wichtigsten sind. Meistens stützen sich die vorherigen Studien dafür auf lexikalische Informationen des Gesprächs. Für die Gesprächszusammenfassungen ist es aber auch wichtig, die Interaktionen zwischen Sprechern im Gespräch zu verstehen.
Unsere automatische Extraktionsmethode unterscheidet sich von vorherigen Studien in zwei Punkten. Erstens, wir extrahieren die Schlüsselausdrücke nicht direkt aus dem Gespräch, sondern aus den Interaktionseinheiten, in denen ein Gespräch segmentiert ist. Zweitens, die extrahierten Schlüsselausdrücke sind immer Äußerungspaare, die aus zwei Äußerungen, die von zwei Sprechern gemacht werden, bestehen. Nach der Auswahl von Kandidaten-Äußerungspaaren, die diese Bedingungen erfüllen, werden Schlüsseläußerungspaare mithilfe linguistischer Merkmale extrahiert.
Ein Experiment mittels maschinellem Lernens wurde durchgeführt, um die vorgeschlagene Extraktionsmethode zu überprüfen. Verschiedene maschinelle Lernalgorithmen wie Naive Bayes oder Random Forest wurden angewendet. Unser Modell zeigte eine durchschnittliche Korrektheit von 91,83% bei der automatischen Extraktion der Schlüsseläußerungspaare. Das Modell unserer vorgeschlagenen Methode hat eine um etwa 20%p höhere Korrektheit als das vorhandene Textrank-basierte Modell.

KCI등재

3텍스트 분석의 과제 및 절차

저자 : 조국현 ( Cho Kuk-hyun )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 45권 0호 발행 연도 : 2022 페이지 : pp. 41-68 (28 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

텍스트의 구성 요소를 발견하는데 이용되는 텍스트 분석 연구는 텍스트 이론 연구 및 텍스트 응용 연구와 함께 텍스트 연구의 중심축을 형성한다. 본 논문에서는 텍스트 분석의 의미와 연관 학문 분야를 살피고, 텍스트 분석 과제의 여러 세부 유형을 구분하여 유형별 주요 연구 내용과 주안점을 기술하는 데 그 목적이 있다. 텍스트 분석 과제는 대상의 범위와 관점에 따라, (1) 텍스트 개체의 개성 연구, (2) 특정 텍스트종류의 모형 연구, (3) 텍스트종류의 매체적 변이 연구, (4) 언어 간 텍스트 특성의 대조 연구와 (5) 텍스트 군집에 대한 담화적 속성 연구로 구분된다. 텍스트 개체의 개성 연구는 다른 텍스트 개체들과 구분되는 그것만의 고유성, 특이성을 찾는 일이다. 텍스트 개체 분석의 대상은 주로, 문학텍스트와 같이 미학적 가치를 가지거나 연설문처럼 역사적 가치를 지닌 텍스트이다. 이때 특히 텍스트의 개성을 보여주는 문체적 특징을 찾는 일이 우선적이다. 특정 텍스트종류의 모형 연구는 특정한 텍스트종류의 전형적인 텍스트모형을 기술함으로써 그 특성을 밝히는 데 초점을 맞춘다. 텍스트종류의 매체적 변이 연구는 텍스트의 매체 환경 변화에 따른 특정한 텍스트종류의 매체적 분화, 변이를 살핀다. 언어 간 텍스트 특성의 대조 연구는 동일한 텍스트종류가 언어에 따라 실현되는 고유한 양상, 즉 문화 특유의 특징을 살피는 것이다. 텍스트 군집에 대한 담화적 속성 연구는 일정한 사회에서 일정한 시기에 다수의 구성원들에서 의해서 이야기되고 있는 특정 주제를 담은 텍스트들의 집합인 담화를 대상으로 그 인식적 내용과 틀의 특성을 밝히는 데 집중한다.


Die textanalytische Forschung, die zur Entdeckung von konstitutiven Textbestandteilen und deren Eigenschaften verwendet wird, bildet zusammen mit der theorie- und anwendungsorientierten Forschung eine zentrale Säule der Textuntersuchung. Ziel dieses Beitrags ist es, die Bedeutung der Textanalyse und die damit verbundenen Disziplinen zu untersuchen und die wichtigsten Forschungsinhalte und Schwerpunkte nach Typen zu beschreiben. Die Aufgaben der Textanalyse gliedern sich je nach Umfang und Perspektive des Ziels in (1) Untersuchung individueller Spezifika eines einzelnen Textes, (2) Untersuchung des Textmusters einer bestimmten Textsorte, (3) Untersuchung medialer Variationen einer bestimmten Textsorte, (4) kontrastive Untersuchung zwischensprachlicher kultureller Spezifika einer bestimmten Textsorte und (5) diskursanalytische Untersuchung einer Textgruppe.

KCI등재

4역사적 현재와 장면적 현재

저자 : 최지영 ( Choe Jiyoung )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 45권 0호 발행 연도 : 2022 페이지 : pp. 69-87 (19 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

역사적 현재와 장면적 현재는 과거의 사건에 생동감을 부여하여 현장감 있게 서술하는 수사적 용법이다. 관련 자료에서 이 두 용법은 동일한 용법으로 구분 없이 통합해서 다루어지거나, 아니면 변별적인 용법으로 구분되는 경우라도 이들이 등장하는 텍스트 종류에 기준을 두면서 그 분류의 기준이 모호해지는 문제가 있다. 이 논문에서는 이 두 용법의 차이가 상이한 서술태도에서 비롯된다고 보고, 역사적 현재가 외부관찰자의 관점에서 과거 사건을 객관적으로 기술하는 태도에 해당되는 반면 장면적 현재의 화자는 과거사건을 직접 체험한 경험주의 관점에서 이를 현재 의사소통 중인 청자를 대상으로 활성화 시키는 서술태도를 보인다는 특성을 기준으로 구분한다. 또한 서술태도를 나타내는 지표의 일환으로서 문장 내에 등장하는 시간부사어 형식의 차이에 주목하여, 날짜표기 형식과 직시적 부사어 형식이 각기 역사적 현재와 장면적 현재의 시제의미구조에서 관찰시점을 지정해주는 요소임을 논의한다. 이러한 논의를 바탕으로 두 용법이 공통적으로 단순과거시제를 기저로 하여 각기 관찰시점 또는 발화시점을 전이시킴으로써 상이한 시제의미를 도출하면서도 결과적으로 동일하게 현재시제의 형식을 띠게 되는 과정을 설명한다.


Die vorliegende Arbeit behandelt historisches und szenisches Präsens als irreguläre Präsensformen, die von Vergangenem erzählen aber den stilistischen Effekt der Vergegenwärtigung haben. Zur Unterscheidung zwischen diesen Präsensverwendungen wird zunächst von dem Unterschied in einem Erzählverhalten ausgegangen: Bei historischem Präsens ist der Sprecher/Schreiber ein außenstehender Beobachter, der das vergangene Geschehen objektiv beschreibt. Der Sprecher/Schreiber des szenischen Präsens hingegen zeigt sich als Experiencer, der von Vergangenem als seinem eigenen Erlebnis erzählen, wobei dieses in der Kommunikationssituation dem Hörer/Leser gegenüber aktualisiert wird. Dieser Unterschied im Erzählverhalten hängt mit dem Unterschied in der Auswahl des Zeitadverbials zusammen, das bei der jeweiligen Präsensverwendung bevorzugt wird: Während bei historischem Präsens die Datumssangaben die Betrachtzeit objektiv und absolut festlegen, wird die Betrachtzeit bei szenischem Präsens durch deiktische Adverbien bestimmt, und zwar relativ zur Sprechzeit.
Aufgrund dieser Beobachtungen wird die Bedeutungsstruktur beider Präsensverwendungen analysiert, wobei Präteritum als gemeisames Basistempus dient. Da das Präteritum und Präsens in ihrer Tempusbedeutung miteinander inkompatibel sind, wird bei der Analyse beider Präsensverwendungen die Verschiebung eines Zeitintervalls in das andere vorausgesetzt: Bei szenischem Präsens wird die Betrachtzeit, die relativ zu Sprechzeit bestimmt wurde, wieder an die Sprechzeit verschoben. Die Ereigniszeit, die in der Betrachtzeit eingebettet ist, wird dann in der Sprechzeit aktualisiert. Die Sprechzeit bildet somit die Zentralachse der Tempusbedeutung. Bei historischem Präsens dagegen hat die Sprechzeit weder Einfluss auf die Bestimmung der Betrachtzeit noch hat sie den Status einer Zentralachse, in der die vergangenheitsbezogene Betachtzeit aktualisiert werden könnte. Stattdessen verschiebt sich die Sprechzeit in die absolt bestimmte Betrachtzeit.
Demnach führen die Verschiebungen, die beim historischen und szenischen Präsens in jeweils entgegengesetzte Richtungen vorgenommen werden, jedoch zum gleichen Ergebnis, nämlich, zum Zusammenfallen von Sprechzeit, Betrachtzeit und Ereigniszeit. Weil somit die Voraussetzung des regulären, gegenwartsbezogenen Präsens erfüllt wird, erklärt sich die Präsensform beider irregulären Verwendungen.

1
권호별 보기
같은 권호 다른 논문
| | | | 다운로드

KCI등재

1Niklas Luhmann의 체계이론 관점에서의 커뮤니케이션

저자 : 김갑년 ( Kab Nyun Kim ) , 황지선 ( Ji Sun Hwang )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 1-22 (22 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Diese Arbeit beschaftigt sich explizit mit Luhmanns Kommunikationsbegriff, welcher das Zentrum der Theorie der sozialen Systeme darstellt. Der Kommunikationsbegriff Luhmanns hat im Bezug auf die soziologische Systemtheorie eine ganz neue und bislang unbekannte Gestalt, wodurch sich dieser Kommunikationsbegriff auch von der kommunikationstheoretischen Tradition deutlich unterscheidet. Luhmann setzt sich mit seinem Kommunikationsbegriff bewusst mit traditionellen Kommunikationskonzepten auseinander und mochte diesen Konzepten ein ganz neues Modell von Kommunikation gegenuberstellen. Luhmann versteht den Begriff der Kommunikation, insbesondere im Bezug auf Kommunikation als gemeinschaftliches Handeln und als Informationsubertragung, als eine Operation oder Handlung, durch die soziale Systeme erzeugt und gestutzt werden. Dabei bilden Handlungen und Ereignisse selbst in ihrer Summe keine Kommunikation, sondern sie ist ein Geschehen, dessen letzte Elemente Handlungen bilden, die auch als Form von Mitteilungen auftreten konnen und Absichten sowie Ziele beinhalten, und sich so auf das Kommunikationsgeschehen auswirken. Die Gesellschaft besteht aus Kommunikationen und sie grenzt sich durch ihre laufende Reproduktion durch Kommunikationen gegen eine Umwelt andersartiger Systeme ab. Um eine formale Antwort auf die Eingangsfrage zu geben, auch wenn man dies von vornherein nicht erwartet hat, sind keine Funktionssysteme und sogar die neu geschaffenen Systeme wie Umweltethik in derzeitiger Form nicht auf die okologische Gefahrdung eingestellt. Dabei ist diese Antwort jedoch eine Tatsache, die jeder aufgrund der heutigen unubersehbaren Problemlage ohne diese komplizierte systemtheoretische Analyse feststellen kann. Der Sinn dieser Analyse liegt eher in der Klarstellung und zugleich in der Kritik dessen, wie kompliziert unsere Gesellschaft ist, und dass sie auch in Zukunft nichts anders tun kann, nur um des Selbsterhaltungswillens nichts andres tun kann, als sich immer weiter zu verkomplizieren. Der einzelne Mensch, der aus systemtheoretischer Sicht kein relevantes Element ist, hat immer noch seine Grundfreiheit, selbst wenn dies noch nicht auf das System Einfluss nehmen kann. Das heißt wiederum, dass der Menschcharakter, selbst zu entscheiden, vom System unberuhrt ist und bleibt. Der einzelne Mensch, den wir fur die trefflichere Gesellschaftsanalyse bisher fleißig ausgeschlossen haben, ist die einzige vage Hoffnung fur einen Ausweg, auch wenn selbst dabei kein konkret moglicher Ausgang denkbar ist.

KCI등재

2독일어 AcI 구문의 특징과 발렌츠

저자 : 김종수 ( Jong Soo Kim )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 23-40 (18 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

In der vorliegenden Arbeit werden die syntaktischen und semantischen Charakteristika der AcI-Konstruktionen bei den Wahrnehmungsverben sowie die Analysealternativen der Valenz von AcI-Verben. AcI-Konstruktionen treten im Deutschen vor allem nach Verba sentiendi auf. Sie enthalten per definitionem eine Akkusativ-NP und ein infinites Verb. Sie konnen weitere Erganzungen haben, die zu dem infiniten Verb gehoren. Ein zweiter Satz, der den Wahrnehmungsinhalt ausdruckt, kann bei den Wahrnehmungsverben als ein Nebensatz mit dass oder wie oder aber als eine Infinitivkonstruktion eingebettet werden. Aber diese drei Formen sind nicht frei gegeneinander austauschbar. Die Infinitivkonstruktion unterliegt den meisten, der Nebensatz mit dass den wenigsten Restriktionen. Außer der Bedingung der Gleichzeitigkeit druckt die Infinitivkonstruktion in der Regel eine unmittelbare Sinneswahrnehmung. Der Infinitiv kann in der Regel keinen Zustand, sondern muss eine Tatigkeit, einen Vorgang oder ein Ergebnis ausdrucken. Die Grenze ist aber nicht absolut. Der Prototyp der AcI-Konstruktion bei den Wahrnehmungsverben weist die vier Charakteristika auf: 1. unmittelbare Sinneswahrnehmung, 2. Gleichzeitigkeit, 3. ein nicht-statives Verb im Infinitiv, 4. Unmoglichkeit des Passivs. Es gibt drei Vorschlage zur Analyse der Valenz von AcI-Verben:1. Das AcI-Verb bildet zusammen mit dem infiniten Verb einen Verbalkomplex mit einer entsprechenden Anzahl von Valenzstellen. 2. Das AcI-Verb ist zweiwertig. Es subkategorisiert neben einer Nominativ-NP eine AcI-Konstruktion, diese ist satzwertig und bildet eine Konstituente. 3. Das AcI-Verb ist dreiwertig. Es subkategorisiert neben einer Nominativ-NP eine Akkusativ-NP und eine Infinitivgruppe.

KCI등재

3제2언어 형태-통사처리의 인지신경기제 -한국인 학습자의 독일어 주어-동사 일치 처리에 대한 ERP 연구

저자 : 남윤주 ( Yun Ju Nam ) , 홍우평 ( U Pyong Hong )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 41-68 (28 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, neue neurokognitive Evidenz zur L2 morpho-syntaktischen Verarbeitung vorzulegen. Dazu ist ein elektrophysiologisches Experiment durchgefuhrt worden, in dem EKPs (Ereignis-korrelierte Potentials) von koreanischen L2 Lernern des Deutschen zu einfachen Satzen des Deutschen mit oder ohne Subjekt-Verb-Kongruenz (SVK) Fehler aufgezeichnet wurden. Die Hauptergebnisse des Experiments sind zweierlei: (i) Bei L2 Lernern in der allerersten Entwicklungsphase (Exp. 1) war keine EKP Komponente zur SVK Verletzung identifizierbar, und (ii) Bei L2 Lernern, die sprachlich einer leicht hoheren Entwicklungsphase angehoren (Exp. 2) war zwar eine ``late posterior negativity (LPN)`` Komponente zu beobachten, aber nur bei Materialien mit -t Fehler (d.h. -t Suffix bei 1 ps. sg. Subjekt). Diese Ergebnisse deuten einerseits auf Unterschiede zwischen EKPs von L2 Lernern und denen von Muttersprachlern des Deutschen hin, die in der einschlagigen Literatur als ``LAN+P600`` charakterisiert worden ist, und andererseits darauf, dass die Niveaudifferenz von L2 Lernern mithilfe des EKP Experiments neurowissenschaftlich naher zu spezifizieren ist. Weitere EKP Experimente sind jedoch gefragt, um die Unschlussigkeit des diesmaligen Experiments zu beseitigen und die Differenzen unter den unterschiedlichen Erwerbsphasen angehorenden L2-Lernern noch genauer festzustellen.

KCI등재

4최적성 이론과 기능범주의 불균형적인 생략현상 -독일어와 한국어의 뉴미디어언어 중심으로

저자 : 박영미 ( Young Me Park )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 69-90 (22 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Ungeachtet der steigenden Popularitat der Neumediensprache gibt es nur wenige syntaktische Forschungen und diese sind nicht vielfaltig genug, so dass ich in dieser Arbeit einen neuen Analysevorschlag, der auf der Optimalitatstheorie (Prince/Smolensky 1993) basiert, unterbreiten mochte. Zunachst habe ich das sog. elliptische Phanomen funktionaler Kategorien (=FKs) in der koreanischen und deutschen Neumediensprache untersucht, das eine von der meist reprasentativen syntaktischen Eigenschaften der Neumediensprache ist. Hierbei habe ich gezeigt, dass nicht alle FKs auslassbar sind: Lexikalische Komplementierer und die meisten Prapositionen widerstehen der Auslassung. Als Analyse hierfur habe ich die Version von Pesetsky (1998) angenommen, die sich jedoch ausschließlich auf die (Nicht)auslassbarkeit von lexikalischen Komplementierer in eingebetteten Objektsatzen der normalen Sprachen konzentrieren. Mein Ziel war daher zu uberprufen, ob Pesetskys optimalitatstheoretische Analyse fur die (nicht)elliptischen FKs in der koreanischen und deutschen Neumediensprache eine plausible Erklarung darbieten kann. Zuerst sind fur die auslassbaren FKs und die meisten nicht-auslassbaren Prapositionen die Beschrankung REC und TEL verantwortlich. TEL verbietet die Auslassung aller FKs. Dahingegen ermoglicht REC die Auslassung der FKs, die wiederauffindbar sind. Aus der hoher geordneten REC lassen sich die (Nicht)-Auslassbarkeit der FKs und der Prapositionen ableiten. Schließlich dient das Zusammenspiel zwischen dem TEL und der letzten Beschrankung LE(CP), derzufolge lexikalische Komplementierer am Anfang des Satzes(=CP) stehen, als Erklarung fur die unerwunschten Tilgung der lexikalischen Komplementierer: Aus der hoher geordneten LE(CP) ergibt sich die Nicht-Auslassbarkeit der Komplementierer. Die endgultige Beschrankungsordnung "REC ≫ LE(CP) ≫TEL ermoglicht eine uniforme Analyse fur die uneinheitlichen Verhaltnisse der FKs in der koreanischen und deutschen Neumediensprache, was sowohl konzeptuell als auch empirisch wunschenswert ist.

KCI등재

5초기시민 독일어와 교양시민 독일어

저자 : 소만섭 ( Man Seob So )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 91-117 (27 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Die Aufgabe der vorliegenden Arbeit ist eine sozialgeschichtlich fundierte Sprachgeschichtsforschung in einer Tendenzwende vom fruhburgerlichen Deutsch des 16.Jh. zum Bildungsburgerlichen Deutsch des 17.Jh. Diese sozialgeschichtlich erklarbare Tendenzwende ist wichtig fur die ganze neuere deutsche Sprachgeschichte, da viele Probleme des modernen Deutsch ohne sie nicht zu verstehen sind. Zunachst verwenden wir den Ausdruck "fruhburgerliches Deutsch" im Anschluss an das Buch "Deutsche Sprachgeschichte" des angesehenen Germanisten v. Polenz im Sinne einer Sammelbezeichnung fur Ansatze zu einer allgemeinverstandlichen, fur praktische offentliche Alltagskommunikation geeigneten Nationalsprache im fruhen 16.Jh. Die Arbeit beschaftigt sich dann mit der sprachgeschichtlichen Bedeutung der burgerlichen Intellektuellen, vor allem mit dem Ergebnis, dass es im fruhen 16.Jh. Ansatze zu einer allgemeinverstandlichen deutschen Offentlichkeitssprache gegeben hat. v. Polenz wies aufgrund einer Arbeit von Rossing-Hager darauf hin, dass es im fruhen 16.Jh. schon Zeugnisse dafur gibt, dass syntaktische Stilregeln einer horerbezogenen, leicht vorlesbaren Sprache bewusst waren und empfohlen wurden. Die fruhe Massenpublizistik (z.B. die Flugschriften) brachte also etwas grundsatzlich Neues in die offentliche Kommunikation. Die Tendenz zum fruhburgerlichen Deutsch wurde aber seit dem Ende des 16.Jh. abgelost von der zum Bildungsburgerlichen Deutsch, das die Geschichte der deutschen Sprache gepragt hat. Stilistische Vorbilder fur die deutsche Sprache waren wieder mehr die Kanzleisprache und der Schreibstil gelehrter Schriftsteller. Von daher ist die deutsche Sprachstandardisierung seit dem spaten 16.Jh. verhaltnismaßig mehr schreibsprachlich und akademisch. Das bildungsburgerliche Deutsch lost sich immer mehr vom okonomischen und politischen Alltag, wurden zur Prestigesymbolik einer Bildungselite gesteigert. So hatte dann das bildungsburgerliche Deutsch weniger der intersozialen Kommunikation als vielmehr der kulturellen Selbstdarstellung des Großburgertum zu dienen. Darauf folgend werden einige sprachlichen Merkmale dieses bildungsburgerlichen Deutsch im Vergleich mit dem fruhburgerlichen Deutsch dargestellt. Als Beispiele dafur sind die folgenden zu nennen: die Entwicklung des deutschen Satzrahmens, die Erweiterung adjektivischer Attribute in Nominalgruppe, weiterfuhrende Nebensatze, der Substantivierungsstil, die Großschreibung der Substantive, Suffixpurismus usw. In den folgenden Uberlegungen beschaftigt sich die Arbeit mit der Frage, was die Ursachen fur diese relativ stark bildungssprachliche Entwicklung des Deutsch vom 17. bis 19.Jh sind. Es folgt daraus, dass man grundsatzlich unterscheiden muss zwischen denjenigen Sprachmitteln, die einst historisch notwendig der großburgerlichen Prestigegewinnung gedient haben und heute uberflussig sind, und denjenigen Sprachmitteln, die fur offentliche Argumentation oder fur technisches, wissenschaftliches, journalistisches oder literarisches Formulieren oder fur uberregionalen und internationale Verstandigung unentbehrlich sind.

KCI등재

6동프랑켄 개국왕 <루드비히 2세>가 만든 독일어 생성의 모멘텀

저자 : 송완용 ( Wan Yong Song )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 119-141 (23 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Im Zentrum meiner Abhandlung stehen folgende Punkte:1. Aus dem Reich Ludwigs des Deutschen entstanden erstmals in der Geschichte starke Triebkrafte fur die Geburt der Volkssprache und -identitat. 2. Die Straßburger Eide (842) gelten als die alteste volkssprachlich uberlieferte Urkunde, die eine sprachliche Trennung zwischen dem Ost- und dem Westfrankenreich bezeugt. Sie ist zugleich ein Beleg fur die kollektive Pragung der Menschen durch ihre Sprache. Das heißt, im Jahr 842 treten erstmals die sprachlich getrennten Herrschafts- verbande einander gegenuber und erfahren ein sprachgebundenes Wir-Bewußtsein. Nach Wagner (1995) beruht die Notwendigkeit des volkssprachigen Eidtextes nicht auf der Verstandlichkeit, sondern auf dem germanischen Rechtsverstandnis, nach dem der Eid nur in der Volkssprache gultig und adaquat vollzogen werden kann. 3. Wahrend Ludwigs Regierungszeit erreichte die volkssprachige Schriftlichkeit in Qualitat und Quantitat eine kreative Hochphase. Große Bibelepen wie Heliand und Otfrids Evangelienbuch sind Zeugnisse dafur. Diese Bibeldichtung ist Erbe der Karlschen Kulturpolitik. Es existiert jedoch ein klarer Unterschied zwischen Karl und seinem Enkel. Anders als Karl war Ludwig Konig der germanisch sprechenden Volker und hatte keine Aussicht, Trager der romischen Kaiserkrone zu werden. Das ist fur die Hinwendung des Konigs zur Volkssprache von entscheidender Bedeutung. Obwohl er selbst dies gar nicht ahnen konnte, war er zweifellos derjenige Herrscher, dem die kunftige deutsche Sprache und Nation ihre Existenz verdankt.

KCI등재

7패싯을 이용한 어휘분류체계의 정밀성 제고 -어휘온톨로지를 중심으로

저자 : 신효식 ( Hyo Shik Shin )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 143-160 (18 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

In dieser vorliegenden Arbeit wird eine Losungsstrategie zur Granularitatsverstarkung der Taxonomie in den lexikalischen ontologischen Ressourcen mittels des Facettensystems vorgeschlagen. Die Ontologie erklart das Weltwissen in Begriffen durch Begriffshierarchien. Aus philosophischer Sicht bedeutet sie die Seinslehre mit der Klassifizierung der Welt. Im weiteren Sinne umfasst sie die formale Ontologie und die lexikalische Ontologie, die als ein Wortnetzwerk bezeichnet worden ist. Sie enthalt hauptsachlich semantische Beziehungen wie Synonymie, Antonymie, Hyperonymie und Hyponymie, die eine Art von Taxonomie bildet. Die Hierachie basiert auf der Subsumptionsrelation zwischen den von Wortern denotierten Klassen. Diese Arbeit analysiert exemplarisch die Taxonomie des Germanet, eines deutschsprachigen semantischen Netzwerks, und des Princeton WordNet, eines vorbildhaften englischsprachigen semantischen Netzwerks. Diese existierenden Ressourcen zeigen eine mangelhafte Granularitat in der Taxonomie, wenn auch verschieden gradig. Diesbezuglich wird eine Strategie durchgefuhrt, das distinktive Charakteristikum als eine Facette der Klassifizierung anzunehmen. Und zwar wird die Annahme genommen, dass eine Menge Facetten in bestimme naturliche Klassen im Rahmen der von Pustejovsky (1995) eingefuhrten Generativen Lexikontheorie subkategorisiert werden konnen; die strukturierte lexikalische Information der Qualia-Struktur bietet die Grundlage der Klassifizierungsfacetten an.

KCI등재

8보도문의 문화와 이념에 대하여

저자 : 안정오 ( Cheung O An )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 161-176 (16 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

수많은 보도문 텍스트들은 문화와 이념에 직,간접적으로 영향을 받아 생산되고 있다. 이는 보도문을 작성하는 사람들이 처한 이념과 문화의 영향 하에 보도문 텍스트를 작성하기 때문이다. 하지만 독자들은 보도문 텍스트에 숨겨진 문화적이고 이념적 흔적을 알아채지는 못한다. 에코는 이런 이념적 조작은 코드교환을 통해서 일어난다고 했다. 예를 들어 60년대 미국에서 다이어트 보조제에 설탕 대용품인 싸이클라마이트를 첨가하였는데 싸이클라마이트가 암을 유발하는 성분을 포함한다는 연구보고로 인해 다시 설탕이 다이어트보조제에 추가되었다. 이는 대립되는 코드의 교환을 통해서 둘 다 해롭지만 하나는 다른 것보다 덜 해로운 것으로 제조사들이 광고를 하게 되면서 광고사에 의해 숨겨진 이념을 밝힐 수 있다고 했다. 이와 유사한 방식으로 본 논문은 김정일의 사망소식을 보도한 한국, 중국, 일본의 보도문을 통하여 극동 3개국의 숨겨져 있는 이념과 문화를 비교하고 밝혀보려고 했다. 그래서 해당 보도문에 나타난 주요 어휘와 그에 대한 반응을 나타내는 어휘를 조사하였다. 그 결과 보도문의 중심이 되는 김정일에 대한 호칭, 김정일의 죽음에 대한 표현, 김정일 죽음의 반응, 그리고 그것의 결과에 따른 각국 보도문텍스트에 나타난 내용을 조사하였다. 각 나라의 이념과 문화에 따라서 각각 보도문의 내용은 확연하게 달리 나타남을 확인할 수 있었다. 정치적인 입장이 북한에 대해 어떠냐에 따라 김정일에 대한 호칭도 다르고 그에 대한 각 나라의 반응도 중립적, 부정적, 긍정적으로 나타나고 있었으며 김정일의 죽음이라는 사건의 정치적인 예상결과도 상이하게 나타났다. 이런 분석을 통해서 우리는 객관적이어야 할 보도문까지도 작성자가 처한 문화와 이념에 크게 좌우됨을 알 수 있었다.

KCI등재

9텔레비전(뉴스)방송에서 언어와 영상의 관계

저자 : 이성만 ( Seong Man Lee )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 177-198 (22 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

In diesem Beitrag wird untersucht, dass das verstehensorientierte Zusammenwirken zwischen Sprache(oder Text) im Off und Bild in Fernseh(-nachrichten-)sendungen aus textlinguistischer Sicht analysierbar ist. Zusammengefasst werden wie folgt:- (Fernseh-)Nachrichten dienen der Kommunikation von Neuigkeiten an ein breites Publikum. Dieses kommunikative Ziel ist nur dann erreichbar, wenn die Rezipienten verstehen konnen, was der Produzent meint. - Die Bilder tragen dann wesentlich zur Verstehenserleichterung des Gehorten bei. - Auch wenn Bilder in kurzerer Zeit mehr Informationen geben konnen als Texte, steht die Sprache auch in der Nachrichtensendung im Vordergrund. Denn nicht alles Sprachliche kann durch Bilder visualisiert werden, aber alle Bilder konnen durch Sprachliches reprasentiert werden. - Analysierbar ist das Zusammenwirken zwischen Sprache im Off und Bild aus (text-)linguistischer Sicht, und zwar im Rahmen der referenziellen, thema-rhema basierten, funktionalen und kognitiven Relationen.

KCI등재

10체화된 문장 인지 처리과정과 독일어 제2언어 처리과정

저자 : 이성은 ( Sung Eun Lee )

발행기관 : 한국독어학회 간행물 : 독어학 28권 0호 발행 연도 : 2013 페이지 : pp. 199-219 (21 pages)

다운로드

(기관인증 필요)

초록보기

Die vorliegende Arbeit versucht aufzuklaren, ob der sog. "Bewegungs-Satz Kompatibilitats-Effekt" (eng. action-sentence compatibility effect, im Folgenden "ASC-Effekt``) im Rahmen der fremdsprachlichen Verarbeitung festzustellen ist. Unter dem ASC-Effekt versteht man den Umstand, dass korperliche Bewegung, die sich auf den Satz bezieht, das Verstehen des Satzes beeinflusst: Korperliche Bewegung erleichtert demnach den semantischen Prozess eines Satzes und macht ihn somit effizienter. Dies besagt, dass die semantische Erkennung eines Satzes in engem Zusammenhang mit der korperlichen Bewegung steht, die der Satz beschreibt. In fruheren Arbeiten wie etwa von Glenberg & Kaschak (2002) wurde ein solcher Effekt bei Muttersprachlern nachgewiesen. Diese Arbeit stellt die Frage, ob eine entsprechende korperlich-motorische Sprachkognition auf der Satzebene auch bei DaF-Lernern erfolgt. Dafur wurde ein Experiment durchgefuhrt, an dem die Studenten teilgenommen haben, die Deutsch an der Universitat im Hauptfach lernen. Das Niveau der Probanden betrifft die Mittel- und Oberstufe (B2 & C1). Im Experiment wurden den Probanden deutsche Imperativ-Satze vorgelegt, auf die sie mit Knopfbewegungen reagiert haben, die den Aussagen der Satze entweder entsprachen (Kondition 1) oder widersprachen (Kondition 2). In der Analyse wurden die Reaktionszeiten zwischen den beiden Konditionen (entsprechende vs. widersprechende Bewegung) verglichen. Das Resultat zeigte, dass hinsichtlich der Reaktionen auf die Konditionen kein Unterschied bestand. Dies unterscheidet sich von dem Ergebnis bei Muttersprachlern, die auf die Satze schneller reagiert haben, deren Bedeutung der korperlichen Bewegung entsprach. Deshalb besagen die Ergebnisse der fruheren Arbeit, dass der ASC-Effekt bei DaF-Lernern auf dem Niveau B2-C1 nicht vorkommt. Dies weist darauf hin, dass die verkorperte Satzverarbeitung erst auf einem hoheren Niveau wie C2 festgestellt werden kann.

12
발행기관 최신논문
자료제공: 네이버학술정보
발행기관 최신논문
자료제공: 네이버학술정보

내가 찾은 최근 검색어

최근 열람 자료

맞춤 논문

보관함

내 보관함
공유한 보관함

1:1문의

닫기